Ölabsaugpumpe

Ölabsaugpumpe
Im Wesentlichen ist eine Ölabsaugpumpe dafür gedacht, Öl aus Motoren abzusaugen. Dabei gilt vor dem Kauf zu beachten, dass es Ölabsaugpumpen in verschiedenen Varianten gibt. Je nach Anspruch oder aktuellem Bedarf gibt es sie in günstigen Varianten und natürlich auch in High-End Versionen, die eher von Profis wie Rennfahrern oder KFZ Werkstätten genutzt werden.

Bei manuellen Ölabsaugpumpen beispielsweise wird auf mechanische Weise mit Druckluft ein starkes Vakuum erzeugt, welches dann den eigentlichen Absaugprozess in Gang setzt. Diese Apparate sind für den Heimwerker und für gelegentliche Einsätze sehr gut geeignet. Der Betrieb ist zwar etwas umständlicher als es bei elektrischen Pumpen ist, reicht aber allemal, wenn man keine großen Ansprüche stellen will oder muss. Sie sind immer wieder benutzbar und sparen enorm Kosten und Lagerplatz.

Vorteil einer Elektrischen Ölabsaugpumpe

Ölabsaugpumpe im Einsatz am KFZBei elektrischen Pumpen verhält sich das ganze Procedere doch schon wesentlich komfortabler, als es bei der manuellen Ölabsaugpumpe der Fall ist. Sie arbeiten absolut vollautomatisch. Elektrische Ölabsaugpumpen sind so konstruiert, dass sie selbstsaugend den gesamten Vorgang von ganz alleine betreiben. Vornehmlich werden sie deshalb auch von semi-professionellen sowie professionellen Mechanikern zum Einsatz gebracht. Hierbei wird elektrisch ein starkes Vakuum generiert, welches den Absaugprozess steuert und beendet. Hier ist das Besondere, dass das mühsame Füllen von Flüssigkeiten dabei komplett entfällt, wie es bei allen manuellen Pumpen noch nötig ist. Diese Variante hat einen weiteren Vorteil: Die vollautomatische Ölabsaugpumpe wird das Öl in der Regel komplett aus der Ölauffangwanne entfernen können, während bei den anderen manuellen Pumpverfahren noch häufig ein kleiner Rest vom Altöl in der Ölwanne liegen bleibt.

Eine 12 Volt Variante ist ebenso erhältlich und kann bedenkenlos an jede intakte Autobatterie angeschlossen und auf diesem Wege zuverlässig in Betrieb genommen werden. Sie sind so ähnlich aufgebaut, wie es die großen, elektrischen Stand Alone Geräte sind. Die 12 Volt Pumpen sind deswegen ideal für den mobilen Einsatz und werden auch gerne auf Campingreisen und Busreisen genutzt, da sie mit ihrem handlichen Format überall Platz finden und besonders leicht sind.

Hier aber bitte OBACHT! Die 12 Volt Pumpe sollte maximal 30 Minuten ohne Unterbrechung benutzt werden, da sonst der Motor überhitzen und durchbrennen kann. Die Pumpe sollte deswegen zwischen den Laufzyklen unbedingt ausreichend Abkühlen. Ein anderer Einsatz als angegeben wäre gesetzlich unzulässig und äußerst gefährlich. Das gesamte Produkt darf auch auf gar keine Fälle verändert oder irgendwie umgebaut werden. Für alle Varianten gilt, dass es zahlreiches Zubehör in Sachen Sicherheit und Technik gibt. Schauen Sie sich deswegen in unserem Shop in aller Ruhe um und schätzen Sie vor jedem Kauf ein, was Ihr aktueller Bedarf erfordert und ob Sie mit dieser Technik zurechtkommen können.

Diese wichtigen Sicherheitshinweise sollte man aber unbedingt verinnerlichen, bevor man zur Tat schreitet: Ölabsaugpumpe saugt Öl aus dem Kanister
  • Eine Ölabsaugpumpe dient generell nur zum Umfüllen von Diesel, Motoröl und Heizöl
  • Auf keinen Fall zum Umfüllen von Getriebeöl, Wasser oder leicht entzündlichen Flüssigkeiten wie Benzin, Petroleum etc. benutzen! Hier besteht hohe Explosionsgefahr, darum vor dem Start unbedingt dreimal prüfen!
  • Benutzen Sie die Ölabsaugpumpe auf gar keinen Fall weiter, wenn sie beschädigt ist.
  • In Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Hobby- und Selbsthilfewerkstätten ist das Betreiben nur durch geschultes Personal erlaubt. Verantwortliche müssen dies überwachen.
  • In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes, der gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten
  • Öl oder Diesel darf auf gar keinen Fall ins Erdreich oder in die Kanalisation gelangen. Es droht eine Umweltverschmutzung und dazu ist es auch noch strafbar
  • Altöl darf nur an dafür vorgesehenen Sammelstellen oder bei autorisierten Händlern abgegeben werden
  • Sobald kein Öl mehr gefördert wird, muss das Gerät ausgeschaltet werden, da sonst Schäden durch Trockenlaufen der Pumpe entstehen können
  • Reinigen Sie die Ölabsaugpumpe nach jeder Benutzung, indem Sie etwas frisches Öl durchpumpen

 

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)