Druckluft Schlagschrauber

Druckluftschrauber werden von echten Schraubprofis am meisten eingesetzt. Hierbei treibt ein Druckluftmotor direkt oder auch über ein Getriebe die sogenannte Arbeitsspindel an. Das Drehmoment an der Schraubverbindung sollte dabei aber unbedingt gegengehalten werden. Darüber hinaus kann ein Druckluftschrauber auch mit einer Drehmomenteinstellung ausgestattet sein, welche beim Erreichen des Nenndrehmoments den Vorgang zum richtigen Moment abbricht und dadurch eine stetig gleichbleibende Schraubqualität garantiert wird.

Vorteile von Druckluft Schlagschraubern

Ein weiterer Vorteil vom Druckluftschrauber ist die hohe Überlastfähigkeit. Bei Elektrogeräten kann beispielsweise schnell und unbemerkt eine Überhitzung des Motors zur Beschädigung und damit zum Verlust des Geräts führen. Hierbei treibt ein Druckluftmotor direkt oder über ein Getriebe die Arbeitsspindel an. Das Drehmoment an den jeweiligen Verschraubungen erfordert ein Gegenhalten. Ein Schalter für die Laufrichtungen Rechts und Links ist meistens manuell bedienbar und am Griff angebracht. Darüber hinaus gibt es die Druckluftschrauber, die von den Werkstattprofis am meisten eingesetzt werden. Sie sind mit einer sogenannten Drehmomenteinstellung ausgestattet, die beim Erreichen des Nenndrehmoments den jeweiligen Schraubvorgang stoppt.

Für ein noch höheres Drehmoment kann ein Druckluftschrauber auch als Impulsschrauber ausgeführt werden. Der Anlauf der Schrauber ist sehr einfach und eigentlich identisch mit allen anderen Variationen. Der Startmechanismus öffnet, schließt oder mindert die in den Luftmotor eintretende Druckluft. Beim Anlauf der Schrauber gibt es zwei verbreitete Arten: Der Schrauber startet durch manuelles Betätigen eines Knopfes oder Hebels. Der Schrauber läuft an, wenn er mit dem montierten Steckwerkzeug (Schraubbit oder Stecknuss) auf die Schraube aufgesetzt und sodann per Hand auf die Schraube gedrückt wird. Diese Vorgehensweise nennt man auch Schubstart. Ein Vorteil des Druckluftschraubers ist die hohe Überlastfähigkeit. Bei Elektrogeräten kann eine Überhitzung zu einer Beschädigung des Geräts führen.

 

Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)